Spielberichte

SG Waldkirchen ist Sachsenmeister der männlichen Jugend U14

DSC01464

Am vergangenen Samstag fand in der Dresdner Sporthalle am Berufsschulzentrum Gesundheit die Landesmeisterschaft den männlichen Jugend U14 statt. Für diese Endrunde hatten sich jeweils die besten drei Mannschaften der Bezirksmeisterschaften Dresden und Chemnitz/Leipzig qualifiziert. 

 

 

DSC01429

Bereits in der Vorrunde gab es die ersten Überraschungen. In der Gruppe A musste der Favorit SV Kubschütz I zum Auftakt etwas überraschend im Spiel gegen den Langebrücker BSV in den Entscheidungssatz. Dort setzten sich die Randbautzener jedoch mit 11:9 durch. Im zweiten Gruppenspiel gab es dann die noch größere Überraschung. Das noch sehr junge Team des SC DHfK Leipzig setzte sich in drei Sätzen gegen den Gastgeber Langebrücker BSV durch und schaffte damit den Einzug ins Halbfinale. Im letzten Vorrundenspiel der Gruppe A bezwang der SV Kubschütz I das Leipziger Team deutlich in zwei Sätzen.

In der Gruppe B setzten sich in den beiden ersten Spielen die Favoriten durch. Die SG Waldkirchen und der SV Kubschütz II gewannen jeweils deutlich gegen das Team des FV 1906 Rochlitz. Im letzten Gruppenspiel setzte sich dann der SV Kubschütz II etwas überraschend gegen den Favoriten aus dem Vogtland durch.

DSC01437

Spannend ging es dann in den Halbfinalspielen zu. Im ersten Halbfinale trafen der SV Kubschütz I und die SG Waldkirchen aufeinander. Nachdem der erste Satz knapp an die Vogtländer ging, konnte sich der ersatzgeschwächte SV Kubschütz  I nicht mehr steigern und musste den zweiten Satz ebenfalls abgeben. Im zweiten Halbfinale setzte sich der SV Kubschütz II hauchdünn gegen das Team des SC DHfK Leipzig durch.

 

 

DSC01411

Auch in den Platzierungspielen ging es heiß her. Im Spiel um den fünften Platz zwischen dem Langebrücker BSV und dem FV 1906 Rochlitz war besonders der erste Satz an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem sich der Gastgeber am Ende knapp mit 15:14 durchsetzen konnte, ging auch der zweite Satz an die Dresdner.

Wenn man von den Vorrundenergebnissen ausging, sollte das Spiel um die Bronzemedaille eigentlich zu einer klaren Angelegenheit für den SV Kubschütz I werden. doch in der Spiel der Randbautzener schlichen sich viele unnötige Fehler ein. auf der anderen Seite steigerte sich das junge Team des SC DHfK Leipzig deutlich, bot dem Favoriten Paroli. am Ende setzte sich der Favorit wohl aufgrund der größeren Routine zweimal mit 12:10 durch.

Das Finale zwischen der SG Waldkirchen und dem SV Kubschütz II war über weite Strecken hinweg eine ausgeglichen Angelegenheit. Beide Mannschaften schenkten sich im Angriff nichts und versuchten mit harten, aber auch mit platzierten Rückschlägen zum Erfolg zu kommen. Den ersten Satz holte sich Waldkirchen mit 11:9, mit dem gleichen Ergebnis erzielte der SV Kubschütz II den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz hatten dann die Vogtländer die größeren Kraftreserven und holten sich mit einem 11:5 den Landesmeistertitel.

Endstand:

  1. SG Waldkirchen
  2. SV Kubschütz II
  3. SV Kubschütz I
  4. SC DHfK Leipzig
  5. Langebrücker BSV
  6. FV 1906 Rochlitz

  • DSC01395
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 260
  • DSC01397
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 257
  • DSC01399
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 257
  • DSC01400
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 251
  • DSC01405
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 242
  • DSC01409
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 261
  • DSC01410
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 237
  • DSC01411
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 258

mehr Bilder